Kategoriearchiv 'sonstiges'
17.04.07

Mobiltelefon löst Bargeld ab

sonstiges

In 15 Jahren könnte nach Einschätzung von Branchenexperten die Ära des Bargeldes zu Ende sein. “Das Mobiltelefon wird dann das Portmonee ersetzt haben. Szenario: Um etwa eine Zeitung am Kiosk oder einen Kaffee zu kaufen, zieht der Käufer sein Handy über ein Lesegerät an der Kasse - und der Betrag wird automatisch per Telefonrechnung abgebucht. Bei größeren Beträgen muss zusätzlich eine Geheimnummer eingegeben werden. Auch Zahlungen zwischen Privatpersonen laufen über das Handy ab”, prognostiziert Axel Gloger, Chefredakteur des Fachdienstes “Trendletter”.

Weiterlesen »

17.04.07

Solar-Bikini lädt Handy am Strand auf

sonstiges

Der US-amerikanische Designer Andrew Schneider hat einen Solarzellen-Bikini entworfen, mit dem sich Elektrogeräte vor Ort aufladen lassen. Für die Stromgewinnung setzt Schneider auf flexible Photovoltaik-Streifen, die an der Bademode angebracht sind und für 6,5 Volt bei 1,5 Ampere sorgen. Der Hightech-Bikini ist mit einem USB-Anschluss ausgestattet und soll sowohl das Aufladen von Mobiltelefonen und iPods ermöglichen als auch in der Lage sein, eine Kühlbox auf Niedertemperatur zu halten.

Weiterlesen »

20.03.07

Bluetooth-Handy wird zum Universalschlüssel

sonstiges

Das niederösterreichische Unternehmen Sorex Wireless Solution hat eine Technologie entwickelt, mit der jedes bluetooth-fähige Handy zur Fernbedienung für verschiedene Anwendungen gemacht werden kann. Je nach Einsatzzweck wird das Handy zum elektronischen Schlüssel, zur Haustechnik-Steuerung oder zum Alarmanlagen-Schalter. “Der Vorteil unserer Technologie ist ihre universelle Einsetzbarkeit. Jedes bluetoothfähige Handy der Welt ist kompatibel - auch wenn es bereits zehn Jahre alt ist”, erklärt Sorex-Geschäftsführer Christian Csank im Gespräch mit pressetext. Das System funktioniert ohne zuätzliche Hardware oder Software-Installation am Mobiltelefon.
Weiterlesen »

27.01.07

Opera fordert Apple zum Handybrowser-Duell

sonstiges

 ”Steve Jobs hat sich in den letzten Jahren wohl wenig mit den Entwicklungen auf dem Browsermarkt beschäftigt”. Mit diesen Worten hat Opera-Entwickler Christen Krogh im pressetext-Interview die vollmundige Ansage des Apple-Chefs kommentiert, der iPhone-Browser werde der erste voll HTML-fähige Browser auf einem Mobiltelefon sein. “Apple macht fantastische Produkte - keine Frage - aber HTML-Browsing auf einem Handy haben wir schon im Jahr 2002 mit Nokia möglich gemacht”, so Krogh. Als positiv erachtet der Vize-Chefentwickler, dass Apple das Thema mobiles Surfen nun aufgegriffen und offenbar zu einem zentralen Element des neuen iPhones auserkoren habe.
Weiterlesen »

24.01.07

Handy Musik-Video-Clips erstellen und versenden

sonstiges

Die “Mobilmachung” des Clipgenerators ermöglicht interaktive, private Musikvideos in wenigen Minuten auf dem Handy - zum Videoversand, zum Videotausch oder als selbst erstellter “visualisierter” Klingelton. Die innovative und mehrfach prämierte Videotechnik ist das führende und einzige Video-Gestaltungstool, das rechtlich gesicherte usergenerated Musikvideos erstellt. Der mobile Multimedia-Trend setzt damit den Erfolg der Online Video-Communities fort. Aus eigenen Digitalbildern oder Videos können auf dem Handy mit dem “Clipgenerator mobile” in kurzer Zeit effektvolle Musikvideos erstellt werden.

Weiterlesen »

22.01.07

Werbespots auch am Handy

sonstiges

Bald wird es Werbung auch am Mobiltelefon geben, wenn es nach den Vorstellungen von einigen US-Mobilfunkbetreibern wie Verizon, Cingular oder AT&T geht. Im Gegenzug planen sie, ihren Kunden gratis SMS, niedrigere Telefonrechnungen oder Gratisvideoclips anzubieten. In Großbritannien will ein Betreiber namens Blyk sogar einen Plan ausarbeiten, der es seinen Kunden ermöglicht, ihre Telefonrechnung komplett durch Werbung zu finanzieren, berichtet die New York Times.
Weiterlesen »

11.01.07

Hammerhead-Chip bringt Navi-Services auf jedes Handy

sonstiges

Der deutsche Chipspezialist Infineon hat in Zusammenarbeit mit Global Locate den weltweit kleinsten GPS-Empfänger entwickelt. Der Hammerhead II basiert auf dem erfolgreichen Hammerhead-Chip und wurde für Mobilfunkgeräte und andere mobile Geräte optimiert. Hatte der Vorgänger noch Abmessungen von sieben mal sieben Millimeter, so misst der aktuelle Chip gerade einmal 3,7 mal 3,6 Millimeter. “Der entscheidende Vorteil neben seiner geringen Größe ist auch, dass er dadurch weniger Energie benötigt”, erläutert Rainer Schönrock, Sprecher von Infineon, im Gespräch mit pressetext.
Weiterlesen »

11.01.07

Mini-Projektor soll Handy TV pushen

sonstiges

Der US-Unternehmen Microvision stellt auf der CES in Las Vegas ein winziges Projektormodul vor, das in Handys und PDAs verbaut werden kann. Der Mini-Beamer basiere auf der eigens entwickelten “Integrated Photonics Module (IPM) Technologie”, so der Spezialist für Mikrodisplays in einer entsprechenden Aussendung. Als Zielgruppe für derartig ausgestattete Endgeräte sieht das Unternehmen vor allen Nutzer von Mobile TV. “Zwei Zoll große Displays, wie sie in heutigen Mobiltelefonen verbaut werden, sind eine Hürde für die groß angelegte Kommerzialisierung von mobilem Fernsehen”, ist Microvision-CEO Alexander Tokman überzeugt. Der Mini-Projektor soll hierbei Abhilfe schaffen. “Unser Beamer löst dieses Größenproblem, bringt dem Konsumenten eine besseren mobilen Videogenuss und eröffnet auch Mobilfunkbetreibern, Contentproduzenten und Geräteherstellern neue Möglichkeiten”, so Tokman.
Weiterlesen »

14.11.06

Handy-TV: Streit um Frequenzvergabe geht weiter

sonstiges

Diese Woche entscheidet die Direktion der Landesmedienanstalten über eine Zustimmung zu dem von ARD und ZDF vorgelegtem Konzept über die zukünftige Frequenzvergabe der begehrten DVB-T und DVB-H Frequenzen. Während der Bundesverband Informationstechnologie, Telekommunikation und neue Medien (BITKOM) eine Ausgrenzung von Neuanbietern und eine Monopolstellung der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten befürchtet, betont die ARD, dass erst auf ihre Initiative hin Spielräume für neue mobile Rundfunkangebote auch für private Anbieter geschaffen wurden.
Weiterlesen »

14.11.06

ARD und ZDF wollen Monopolstellung bei Handy-TV

sonstiges

Bis zum Jahr 2010 sollen nach Schätzung des Bundesverbands Informationstechnologie, Telekommunikation und neue Medien (BITKOM) bis zu 20 Mio. fernsehtaugliche Mobiltelefone verkauft werden. Die beiden öffentlich-rechtlichen Sender ARD und ZDF haben nun ein Konzept vorgelegt, das die Vergabe der Handy-TV-Frequenzen regeln soll. Diese Woche will die Direktion der Landesmedienanstalten über den Vorschlag beraten. Der BITKOM kritisiert das Konzept heftig. Befürchtet wird einerseits eine Benachteiligung privatwirtschaftlicher Investoren sowie eine überproportional kostenintensive Lösung.
Weiterlesen »


Sie browsen
das Archiv der 'sonstiges' Kategorie.
Kategorien

Archiv