24.06.08

Android-Handys verspäten sich

Telekommunikation


Google und seine Partner sind mit Rückschlägen konfrontiert, was die Einführung der Handy-Plattform Android betrifft. Geplant sei nunmehr ein Marktstart der ersten Android-Handys im vierten Quartal, doch einige wichtige Mobilfunkbetreiber dürften auch diesen Termin nicht einhalten können und erst 2009 Geräte anbieten. Das berichtet das Wall Street Journal heute, Montag, unter Berufung auf informierte Quellen. Dafür sollen unter anderem Anpassungen von Android an einzelne Anbieter verantwortlich sein, auch wird von Problemen bei der Software-Entwicklung gesprochen. “Es wäre gut, die Geräte rechtzeitig für Weihnachten auf den Markt zu bringen”, meint Gartner-Analystin Carolina Milanesi gegenüber pressetext. Allerdings sieht sie noch keinen wirklichen Grund zur Sorge.

Sowohl beim US-Carrier Sprint Nextel als auch beim chinesischen Marktführer China Mobile soll die Anpassung von Android für Verzögerungen sorgen, so das Wall Street Journal. Sprint wolle eigene, zusätzliche Services auf den Handys anbieten. Ähnliches gelte für die Chinesen, ferner könnten dort Übersetzungsprobleme des Interfaces ein Faktor sein. Einige Software-Entwickler geben an, aufgrund Googles Änderungen an der Kernsoftware von Android Schwierigkeiten bei der Arbeit an ihren Programmen zu haben. “Es könnte sein, dass die Implementierung der neuen Plattform sich herausfordernder gestaltet als erwartet”, vermutet Milanesi. Ferner sei denkbar, dass die Geräte-Hersteller als Reaktion auf das iPhone ihren Fokus derzeit auf Touch-Screen-Handys legen und es auch dadurch zu Verzögerungen bei der Android-Entwicklung kommt.

Der Start erster Android-Handys, beispielsweise bei T-Mobile USA, sei laut Wall Street Journal nunmehr für das vierte Quartal vorgesehen - was allerdings noch innerhalb des ursprünglich angekündigten Zeitrahmens im zweiten Halbjahr 2008 wäre. Bei China Mobile allerdings könnte sich Android auf Anfang 2009 verzögern. Sprint Nextel werde es 2008 nicht mehr schaffen und könnte bis zum Start seines 4G-WiMax-Netzes warten. Verzögerungen seien branchentypisch, meint jedoch Milanesi. Ein Start der Android-Plattform im ersten Quartal 2009 wäre wohl ausreichend. All zu viel Zeit sollten sich die Mitglieder der hinter Android stehenden Open Handset Alliance ihrer Ansicht nach jedoch nicht lassen. “Aus PR-Perspektive und um den Schwung beizuhalten, wäre es wichtig, kommerzielle Produkte vor dem Mobile World Congress zu haben”, so die Analystin. Die Veranstaltung findet Mitte Februar 2009 in Barcelona statt.

via pressetext

Ähnliche Beiträge:
Handy-Plattform Android jetzt Open Source
Android-Handy Start schon im Oktober
Warum doch lieber ein Samsung Handy?
ueber
Billigsthandys erobern Wachstumsmärkte

Ein Feedback zu "Android-Handys verspäten sich"
SteFon

Ich vermute, dass Google mit dem Android-Handy auf die Nase fallen wird. Irgendwo hat das Kompetenz-Spektrum auch mal ein Ende. Nicht, dass es dem Unternehmen sonderlich weh tun würde…

Sollte entgegen meiner Vermutung Google auch erfolgreich in den Handymarkt einsteigen, dürfte deren Weltherrschaft nicht mehr zu verhindern sein.

Bis dahin werde ich jedenfalls noch jede Menge Freude am kürzlich bestellten N810 (http://www.getmobile.de/handy/NO5487,Nokia-N810.html) haben, das ja sowieso viel besser ist als der olle Android. ;-)



Kommentare

Bitte kommentieren Sie!




Bitte beachten Sie: Wenn Ihr Kommentar mehr als zwei Links enthält muss er freigeschaltet werden. Es kann dann eine kurze Weile dauern bis Ihr Beitrag erscheint. Wir bitten um Verständnis.






Kategorien

Archiv