Archiv für Januar, 2007
27.01.07

Opera fordert Apple zum Handybrowser-Duell

sonstiges

 ”Steve Jobs hat sich in den letzten Jahren wohl wenig mit den Entwicklungen auf dem Browsermarkt beschäftigt”. Mit diesen Worten hat Opera-Entwickler Christen Krogh im pressetext-Interview die vollmundige Ansage des Apple-Chefs kommentiert, der iPhone-Browser werde der erste voll HTML-fähige Browser auf einem Mobiltelefon sein. “Apple macht fantastische Produkte - keine Frage - aber HTML-Browsing auf einem Handy haben wir schon im Jahr 2002 mit Nokia möglich gemacht”, so Krogh. Als positiv erachtet der Vize-Chefentwickler, dass Apple das Thema mobiles Surfen nun aufgegriffen und offenbar zu einem zentralen Element des neuen iPhones auserkoren habe.
Weiterlesen »

25.01.07

Billigsthandys erobern Wachstumsmärkte

Handy

Der weltweite Markt für so genannte Ultra-Low-Cost-Handys, die zum Preis von unter 20 Dollar über die Ladentische gehen, soll in den kommenden Jahren förmlich explodieren. Geht es nach den Prognosen der US-Marktforscher von ABI Research soll 2011 bereits jedes vierte verkaufte Mobilfunkgerät ein solches Billigsthandy sein. Der Absatz klettert der Studie zufolge auf mehr als 330 Mio. Stück. Mehr als die Hälfte der Geräte sollen naturgemäß in den aufstrebenden Wachstumsmärkten Asiens, Afrikas und Osteuropas verkauft werden. Indien wird in punkto Billigsthandys bis 2011 zum größten Markt aufsteigen. Hier soll der Absatz innerhalb der kommenden fünf Jahre von neun Mio. auf 116 Mio. Handys klettern.
Weiterlesen »

25.01.07

AT&S prophezeit Siegeszug der Multimedia-Handys

Handy

Nachdem die starke Nachfrage nach Billig-Handys im Dezember für eine “unvorhergesehene Auslastungsschwäche” und ein deutliches Zurückschrauben der Jahresprognose gesorgt hatte, rechnet AT&S nun mit einer baldigen Fortsetzung des Siegeszugs der Highend-Geräte. “Der Anteil der hochtechnologischen Modelle, vor allem in den reifen Märkten, wird in diesem Jahr weiter steigen. Dieser Trend nimmt aber auch in den Wachstumsmärkten zu”, zeigte sich AT&S-Chef Harald Sommerer heute, Donnerstag, vor Journalisten in Wien überzeugt. Im kommenden Geschäftsjahr 2007/08 soll der Umsatz des größten europäischen Leiterplattenherstellers jedenfalls weiter steigen. Anvisiert sind Erlöse zwischen 530 und 550 Mio. Euro.
Weiterlesen »

24.01.07

Handy Musik-Video-Clips erstellen und versenden

sonstiges

Die “Mobilmachung” des Clipgenerators ermöglicht interaktive, private Musikvideos in wenigen Minuten auf dem Handy - zum Videoversand, zum Videotausch oder als selbst erstellter “visualisierter” Klingelton. Die innovative und mehrfach prämierte Videotechnik ist das führende und einzige Video-Gestaltungstool, das rechtlich gesicherte usergenerated Musikvideos erstellt. Der mobile Multimedia-Trend setzt damit den Erfolg der Online Video-Communities fort. Aus eigenen Digitalbildern oder Videos können auf dem Handy mit dem “Clipgenerator mobile” in kurzer Zeit effektvolle Musikvideos erstellt werden.

Weiterlesen »

24.01.07

WiMAX-Strategie dringend gesucht

Telekommunikation

Noch ist unklar, welchen Einfluss WiMAX auf die Mobilfunkindustrie haben kann. Die Provider sollten allerdings bereits jetzt Strategien entwickeln, wie sie in Zukunft mit der Breitband-Funktechnologie umgehen wollen, raten die Analysten von In-Stat. Eine WiMAX-Strategie sei die größte Entscheidung, die Mobilfunkunternehmen seit der Einführung der 3G-Technologie zu treffen hätten. WiMAX könne zum großen Konkurrenten oder Verbündeten aufsteigen, oder sich aber als Ladenhüter entpuppen.
Weiterlesen »

23.01.07

Handy-Sucht: Angst und Depression als Folgen

Allgemein

Für eine immer größer werdende Zahl an Handynutzern wird der kleine Begleiter in Sachen Mobilfunkkommunikation zur unabkömmlichen Notwendigkeit. Dies geht aus einer aktuellen psychologischen Studie der Universität Florida hervor, die psychosoziale Abhängigkeitsphänomene bei Internet- und anderen Informationstechnologien untersuchte. Obwohl Mobiltelefone als digitale Unterstützung im Alltagsleben konzipiert wurden, beginnen diese einige ihrer Nutzer sukzessive so stark in den Bann zu ziehen, dass sich diese kaum mehr ohne sie zu leben im Stande fühlen.
Weiterlesen »

23.01.07

Deutsche Netzbetreiber vernachlässigen Handyspiele

Handygames

Am deutschen Mobile-Games-Markt hat sich im vergangenen Jahr kaum etwas getan. Der Anteil der Vertragshandykunden, die einmal im Monat ein Videospiel auf ihr Mobilfunkgerät heruntergeladen haben, blieb im zweiten Halbjahr im Vergleich zum ersten unverändert bei 2,6 Prozent. Zum Vergleich: In Spanien wuchs der Anteil auf 5,2 Prozent gegenüber 4,8 Prozent im ersten Halbjahr, so die Daten von M:Metrics. “Die deutschen Netzbetreiber investieren einfach zu wenig in Endkunden-Marketing”, sagte Michael Schade, Geschäftsführer von fishlabs, im pressetext-Interview. In den USA hingegen würden die Netzbetreiber wie etwa Verizon die Vermarktung von Handy Games bewusst fördern, so der Unternehmer, der heute, Dienstag, beim Mobile Games Forum in London, anwesend sein wird.
Weiterlesen »

23.01.07

Mobilfunkanbieter forcieren Indoor-Telefonie

Allgemein

Um das Festnetz weiter zurückzudrängen, werden sich die Mobilfunkanbieter im kommenden Jahr verstärkt auf den Ausbau der Indoor-Telefonie konzentrieren. Das geht aus der aktuellen Deloitte-Studie “TMT Trends 2007″ hervor, die künftige Trends in den Bereichen Technologie, Medien und Telekommunikation beleuchtet. “Stand bislang die größtmögliche geografische Abdeckung im Vordergrund, so geht es künftig im Zuge der Substitution des Festnetzes durch Mobiltelefonie darum, die Qualität von Gesprächen innerhalb von Gebäuden bzw. aus Gebäuden heraus kontinuierlich zu steigern”, erklärt Andreas Gentner, Partner im Bereich TMT bei Deloitte.
Weiterlesen »

22.01.07

Werbespots auch am Handy

sonstiges

Bald wird es Werbung auch am Mobiltelefon geben, wenn es nach den Vorstellungen von einigen US-Mobilfunkbetreibern wie Verizon, Cingular oder AT&T geht. Im Gegenzug planen sie, ihren Kunden gratis SMS, niedrigere Telefonrechnungen oder Gratisvideoclips anzubieten. In Großbritannien will ein Betreiber namens Blyk sogar einen Plan ausarbeiten, der es seinen Kunden ermöglicht, ihre Telefonrechnung komplett durch Werbung zu finanzieren, berichtet die New York Times.
Weiterlesen »

11.01.07

Hammerhead-Chip bringt Navi-Services auf jedes Handy

sonstiges

Der deutsche Chipspezialist Infineon hat in Zusammenarbeit mit Global Locate den weltweit kleinsten GPS-Empfänger entwickelt. Der Hammerhead II basiert auf dem erfolgreichen Hammerhead-Chip und wurde für Mobilfunkgeräte und andere mobile Geräte optimiert. Hatte der Vorgänger noch Abmessungen von sieben mal sieben Millimeter, so misst der aktuelle Chip gerade einmal 3,7 mal 3,6 Millimeter. “Der entscheidende Vorteil neben seiner geringen Größe ist auch, dass er dadurch weniger Energie benötigt”, erläutert Rainer Schönrock, Sprecher von Infineon, im Gespräch mit pressetext.
Weiterlesen »


Sie browsen
das Archiv für Januar 2007.
Kategorien

Archiv