16.11.06

Programmierer macht YouTube mobil

Allgemein


Die Videoplattform YouTube kann nun auch mobil genutzt werden. Die Macher des Online-Portals haben den Dienst für Handys zwar erst für das kommende Jahr geplant, doch nun ist ihnen ein cleverer Programmierer zuvor gekommen, berichtet der Spiegel Online. Mit modernen Mobiltelefonen mit 3GP-Funktion kann ab sofort jeder YouTube-Kurzfilm auch unterwegs konsumiert werden. Noch sind die Flash-Anwendungen, die hinter der 3GP-Technologie stecken, nur auf wenigen Handys vertreten, doch sobald der Sprung über diese Hürde getan ist, steht dem mobilen Filmgenuss nichts mehr im Wege.

Die YouTube-Verantwortlichen haben ihre eigenen Pläne erst vor wenigen Tagen öffentlich gemacht, schon stellte sich heraus, dass die Idee auch jemand anderes - noch schneller - aufgegriffen hat. Tinytube, so der Name des mobilen Services, präsentiert sich in schlichter Form und bietet ausschließlich bereits bestehende Inhalte von YouTube an. Die Internetseite ist benutzerfreundlich und einfach aufgebaut. Ein Impressum gibt es nicht, nur den Aufruf an die Nutzer, die Kunde vom neuen Service zu verbreiten. Verfolgt man jedoch den Eintrag im Domain-Verzeichnis, führt die Spur zu einem Programmierer aus Los Angeles.

Offenbar ist der Dienst keine Reaktion auf die YouTube-Pläne für das Jahr 2007. Die Webseite wurde bereits vor rund zwei Wochen ins Netz gestellt, die Macher der Videoplattform traten aber erst danach an die Öffentlichkeit. Inwieweit sich der Dienst des US-Programmierers auf die Umsetzung des YouTube-Services auswirken wird, bleibt abzuwarten. Generell wird jedenfalls gerne propagiert, dass das Videoportal eine der treibende Kräfte im Hinblick auf UMTS-Angebote ist.

Ähnliche Beiträge:
LG kooperiert mit Google und baut Handy für YouTube
YouTube will Handys erobern
Motorola und Nokia kooperieren bei Handy-TV
Deutschland hat Nachholbedarf bei Breitbandkommunikation
Web 2.0 trifft Mobilfunk

Ein Feedback zu "Programmierer macht YouTube mobil"
Claudia

yourvids.mobi ist ebenfalls eine gute Alternative zu Youtube. Dort kann man spielend einfach und kostenlos auf dem mobilen Wege Videos auf das Handy laden. Ich bin davon überzeugt das das mobile Internet im Jahre 2007 seinen Durchbruch erlangen wird.



Kommentare

Bitte kommentieren Sie!




Bitte beachten Sie: Wenn Ihr Kommentar mehr als zwei Links enthält muss er freigeschaltet werden. Es kann dann eine kurze Weile dauern bis Ihr Beitrag erscheint. Wir bitten um Verständnis.






Kategorien

Archiv