16.11.06

AOL Deutschland erobert Mobilfunkmarkt

Handytarife


Das Internetunternehmen AOL bietet in Deutschland ab sofort eine eigene Mobilfunkmarke an. Die Tarife von “AOL Mobile” sind vorerst aber exklusiv den Kunden des Internetbetreibers vorbehalten. Zur Verfügung steht ein Basis-Modell mit drei verschiedenen Erweiterungsoptionen: “Plus Web”, “Plus Family” und “Plus Friends”. Die Kosten für den Basistarif belaufen sich auf 19 Cent pro Minute, bundesweit und in alle Netze. Das Versenden einer SMS wird mit 16 Cent berechnet. Es gibt weder Grundgebühr, noch Vertragsbindung. “In unbestimmter Zukunft wird es die Mobilfunkmarke auch für Nicht-AOL-Kunden geben”, verrät ein AOL-Sprecher im Gespräch mit pressetext.

Erreichen will AOL damit vor allem Familien, Communities und die so genannte mobile Generation. Potenziell steht der Handytarif derzeit 2,4 Mio. Nutzern zur Verfügung. “Eine Pre-Registration-Phase hat uns sehr positive Resonanz seitens der User geliefert”, heißt es gegenüber pressetext. Deutschland sei zudem das erste Land, in dem AOL eine eigene Mobilfunkmarke anbietet.

Für die Zusatzoptionen Family und Web müssen jeweils 4,99 Euro Grundgebühr pro SIM-Karte im Monat investiert werden. “Plus Friends”-User kommen mit 2,99 Euro monatlich etwas günstiger weg. Jeder der drei Up-Grade-Tarife birgt eigene Vorteile. Das Familienpaket bietet kostenlose Gespräche zwischen maximal fünf Partnerkarten und einer AOL Telefonnummer, zudem eine Kindersicherung und einen Friendsfinder. Im Webtarif sind besondere Vergünstigungen für Downloads, Mails und Internetsurfen inkludiert und das Freundschaftsangebot reduziert Kosten für nationale Handygespräche auf fünf Cent pro Minute.

AOL-Onlinedienste stehen künftig auch mobil zur Verfügung. Instant Messenger und dergleichen lassen sich unter mobile.aol.de abrufen. Die Mobilfunkmarke funktioniert auch über bereits bestehende Handys. Es muss nur die AOL SIM-Karte eingesetzt werden. Nutzer der Up-Grade-Modelle müssen sich für 24 Monate Vertragslaufzeit binden und können sich neue Handys zum Nulltarif aussuchen. Auch eine bestehende Rufnummer eines anderen Anbieters kann zu AOL Mobile mitgenommen werden. Der Anschlusspreis beträgt bis Jahresende 19,99 Euro.

Ähnliche Beiträge:
E-Plus im Billigmarkenfieber
UMTS gegenüber GSM auf der Überholspur
Mobilfunkpreise purzeln auch 2007
Tarifdschungel in der Telekommunikation
Indien mutiert zum Handy-Massenmarkt

Kommentare

Bitte kommentieren Sie!




Bitte beachten Sie: Wenn Ihr Kommentar mehr als zwei Links enthält muss er freigeschaltet werden. Es kann dann eine kurze Weile dauern bis Ihr Beitrag erscheint. Wir bitten um Verständnis.






Kategorien

Archiv