Parse error: parse error, unexpected T_OBJECT_OPERATOR in /srv/www/htdocs/web225/html/handyblog/index.php(1) : eval()'d code on line 1

Parse error: parse error, unexpected T_OBJECT_OPERATOR in /srv/www/htdocs/web225/html/handyblog/wp-includes/functions.php(1) : eval()'d code on line 1

Parse error: parse error, unexpected T_OBJECT_OPERATOR in /srv/www/htdocs/web225/html/handyblog/wp-includes/default-filters.php(1) : eval()'d code on line 1

Parse error: parse error, unexpected T_OBJECT_OPERATOR in /srv/www/htdocs/web225/html/handyblog/wp-includes/wp-l10n.php(1) : eval()'d code on line 1

Parse error: parse error, unexpected T_OBJECT_OPERATOR in /srv/www/htdocs/web225/html/handyblog/wp-includes/functions-post.php(1) : eval()'d code on line 1

Parse error: parse error, unexpected T_OBJECT_OPERATOR in /srv/www/htdocs/web225/html/handyblog/wp-includes/classes.php(1) : eval()'d code on line 1

Parse error: parse error, unexpected T_OBJECT_OPERATOR in /srv/www/htdocs/web225/html/handyblog/wp-includes/vars.php(1) : eval()'d code on line 1

Parse error: parse error, unexpected T_OBJECT_OPERATOR in /srv/www/htdocs/web225/html/handyblog/wp-includes/locale.php(1) : eval()'d code on line 1

Parse error: parse error, unexpected T_OBJECT_OPERATOR in /srv/www/htdocs/web225/html/handyblog/wp-includes/template-loader.php(1) : eval()'d code on line 1

Parse error: parse error, unexpected T_OBJECT_OPERATOR in /srv/www/htdocs/web225/html/handyblog/wp-content/themes/a-blog-beyond-067-ex-dt/header.php(1) : eval()'d code on line 1
Handy & Klingelton Blog » ARD und ZDF wollen Monopolstellung bei Handy-TV
14.11.06

ARD und ZDF wollen Monopolstellung bei Handy-TV

sonstiges


Bis zum Jahr 2010 sollen nach Schätzung des Bundesverbands Informationstechnologie, Telekommunikation und neue Medien (BITKOM) bis zu 20 Mio. fernsehtaugliche Mobiltelefone verkauft werden. Die beiden öffentlich-rechtlichen Sender ARD und ZDF haben nun ein Konzept vorgelegt, das die Vergabe der Handy-TV-Frequenzen regeln soll. Diese Woche will die Direktion der Landesmedienanstalten über den Vorschlag beraten. Der BITKOM kritisiert das Konzept heftig. Befürchtet wird einerseits eine Benachteiligung privatwirtschaftlicher Investoren sowie eine überproportional kostenintensive Lösung.

Der von ARD und ZDF vorgelegte Entwurf schlägt eine hybride Lösung der Frequenzvergabe vor. Dabei soll das mobil empfangbare DVB-H und das frei empfangbare Digitalfernsehen (DVB-T) gemeinsam übertragen werden. “Probleme ergeben sich dabei schon aus der Tatsache, dass DVB-H für den mobilen Empfang und DVB-T für den stationären Empfang gedacht ist”, erklärt Manfred Breul, Bereichsleiter für Telekommunikation bei BITKOM, im Gespräch mit pressetext. Die gemeinsame Übertragung würde für die Konsumenten zu einer schlechteren Qualität führen und darüber hinaus auch noch kostenintensiver sein. Die hybride Übertragung solle für öffentlich-rechtliche sowie private Anbieter gelten. “Augrund der Frequenzknappheit würde nach diesem Modell aber kein Platz für Neueinsteiger bleiben”, so Breul gegenüber pressetext.

Darüber hinaus wollen ARD und ZDF die Infrastruktur selbst verwalten. “Wenn man die Frequenzen und Instandhaltung nicht selbst finanzieren muss, so wie die öffentlich-rechtlichen Sender mit der Gebührenfinanzierung, ist es leicht derartiges zu fordern. Für private Anbieter ist dieses Modell jedoch nicht leistbar”, erklärt Breul. Der BITKOM befürchtet hier eine Monopolstellung von ARD und ZDF.

Der BITKOM fordert daher ein bundesweites Vergabeverfahren. Bislang erfolgte die Vergabe von Bundesland zu Bundesland unterschiedlich oder es existieren keine Vorgaben. Wie ein mögliches Vergabemodell aussehen könnte, darüber wollte Breul im Gespräch mit pressetext keine genauen Auskünfte geben. Lediglich heißt es, hybride Lösungen sollten vermieden werden.

In den kommenden zwei Tagen wird die Direktion der Landsmedienanstalten darüber entscheiden, ob sie dem Konzept von ARD und ZDF zustimmen. “Obwohl die Landesmedienanstalten ARD und ZDF kontrollieren sollten, gab es in der Vergangenheit immer eine Zusammenarbeit zwischen den Institutionen. Wir hoffen, dass die Direktion objektiv entscheidet”, führt Breul im Gespräch aus. In nächster Instanz würde der Vorschlag an die Staatskanzlei weitergeleitet, die darüber entscheidet, ob das Konzept durchgeführt wird. Welcher Beschluss von Seiten des BITKOM erwartet wird, wollte Breul nicht ausführen.

Ähnliche Beiträge:
Solar-Bikini lädt Handy am Strand auf
Handy-TV: Streit um Frequenzvergabe geht weiter
Sony Ericsson verschärft Angriff auf iPod & Co.
Multi-Core-Lösungen Zukunft der Mobiltelefonie
Motorola und Nokia kooperieren bei Handy-TV

Ein Feedback zu "ARD und ZDF wollen Monopolstellung bei Handy-TV"
Keine GEZ-PC-Gebühr!

Wo bitte möchten die nicht eine Monopolstellung? Staatlich legitimiertes Abzocken ist doch sooo einfach.



Kommentare

Bitte kommentieren Sie!




Bitte beachten Sie: Wenn Ihr Kommentar mehr als zwei Links enthält muss er freigeschaltet werden. Es kann dann eine kurze Weile dauern bis Ihr Beitrag erscheint. Wir bitten um Verständnis.






Kategorien

Archiv

Parse error: parse error, unexpected T_OBJECT_OPERATOR in /srv/www/htdocs/web225/html/handyblog/wp-content/themes/a-blog-beyond-067-ex-dt/footer.php(1) : eval()'d code on line 1